Eine literarische Reise auf dem Jakobsweg - Entbehrung und Entzücken

Fr 09.03.2018 19:30 - Fr 09.03.2018 21:30

13568.png

Ort: KAB Treff, Am Bach 3

Leitung: Dr. Birgit Huber
Referentin für Spiritualität und Glaubensbildung der Diözese Feldkirch

Der Jakobsweg ist ein Sehnsuchtsziel und Gründe für die Pilgerfahrt auf dem Camino gibt es viele. Der Vortrag entführt in die faszinierenden Welten von literarischen Erzählungen und Reiseschilderungen über den Camino. Hier begegnet uns nicht nur der TV-Entertainer Hape Kerkeling, der auf dem Camino auf der Suche nach Gott und sich selbst und dem unschätzbaren Wert des Wanderns ist. Der Autor Paulo Coelho lebte einige Jahre zurückgezogen in einem spanischen Orden, bevor er sich zu Fuß auf den Jakobsweg begeben muss, weil ihm sein Orden wegen mangelnder Demut die Meisterweihe verweigert. Er lernt sich unterwegs selbst intensiv kennen und Demut in einfachen Dingen. Die US-Schauspielerin Shirley McLane schildert ihre Pilgerfahrt unter den Sternen der Milchstraße als „Reise der Seele“. Der Schriftsteller Cees Nooteboom beglückt mit einer existenziellen, klugen und zugleich amüsanten Meditation über Spanien, seine Landschaft, Geschichte, Kunst, Mythen und Mystik.
In den Erzählungen vom Camino begegnen wir mutigen Frauen, die sich allein auf den Weg machen, und Erschöpften, die aus ihrem Burn-Out herausfinden, Blasen an den Füßen und vielen spirituellen Erfahrungen. Der Vortrag nimmt die Zuhörer nicht nur mit in die Erzählungen von bekannten Autoren, sondern auch in die Reiseschilderungen von Caminopilgern aus Vorarlberg.

Noch Plätze frei !

Freiwillige Spenden0,00

Weiterlesen: Eine literarische Reise auf dem Jakobsweg - Entbehrung und Entzücken

Tageswanderung für Jakobsweg-Pilger von Alberschwende nach Egg und zurück

Sa 07.04.2018 08:00 - Sa 07.04.2018 15:00

702.jpg

Ort: Alberschwende -Egg

Leitung: Mathilde Hermes


Mit der Linie 40 ab Dornbirn Bahnhof um 7:33 treffen wir um 7:50 in Alberschwende in die Dorfmitte ein.
Von dort starten wir unseren Weg leicht ansteigend übers Maltach, Knobel und Lorena bis zur Berchtoldshöhe.
(Hier gibt es ein Gasthaus um evt. was zu trinken. Ist aber nur bei gutem Wetter geöffnet.) Von der Berchtoldshöhe geht es dann abwärts Richtung Kaltenbrunnen. Über den Elias Brügel Weg wandern wir nach Egg.
In Egg werden wir unsere Mittagspause machen und dann über den neuen Achtal-Weg zurück bis nach Müselbach wandern. Von dort Pilgern wir weiter über Horgen und Tannen zurück nach Alberschwende.
Es besteht die Möglichkeit in Egg, Müselbach oder dann beim Hotel Engel mit einem Bus retour zu fahren.
Die Gehzeit ist sicher bis nach Egg 3,5 Std. Je nachdem wie die Gruppe ist. Von Egg nach Alberschwende sicher nochmal gute 2 Std.
Wir brauchen gute Schuhe, eine kleine Jause, und genügend zu trinken. Vom Maltach aus sehen wir das ganze Rheintal und vom Lorena Pass den Bregenzerwald.

Noch Plätze frei !

Weiterlesen: Tageswanderung für Jakobsweg-Pilger von Alberschwende nach Egg und zurück

Jakobsweg durch die Schweiz

Di 01.05.2018

6075.png

Ort: Schweiz

Leitung: Hermann Müller




Noch Plätze frei !

Weiterlesen: Jakobsweg durch die Schweiz

Jakobsweg Rankweil - Einsiedeln

Di 01.05.2018 07:15 - Sa 05.05.2018

5770.png

Ort: Rankweil Einsiedeln

Leitung: Josef Rauch


Wegbeschreibung :
Wir starten am Dienstag, den 1..18 bei der Wallfahrtskirche in Rankweil unsere Pilgerwanderung. Wir treffen uns um 7:15 Uhr und nehmen gemeinsam am Gottesdienst in der Gnadenkapelle teil.
Die erste Etappe führt uns von Rankweil über Oberriet nach Eggerstanden. Am nächsten Tag geht es via Appenzell, Jakobsbad nach Urnäsch. Die nächste Etappe führt über Tüfenberg nach Schönengrund und hinauf zum Arnig. Hier treffen wir auf den eigentlichen „Appenzeller Jakobsweg.“ Es folgen Peterzell, Schärrer und Wattwil. Über den Ricken führt unser Weg nach St. Gallenkappel und in der Folge zum Zürichsee nach Rapperswil. Hier queren wir den See über einen Holzsteg und erreichen alsbald Pfäffikon. Anschließend geht es bergauf über die Luegete nach St. Meinrad. Über die Tüfelsbrugg erreichen wir den Sihlsee und in der Folge unser Ziel: den Marienwallfahrtsort Einsiedeln. Wir besuchen die Wallfahrtskirche mit der stimmigen Gnadenkapelle und nach einer anschließenden Rast geht es mit der SBB zurück ins Ländle.
Pilgern auf dem JakobswegJakobsweg: Rankweil - Einsiedeln
Diesem Trend, der seit Jahren zahlreiche Menschen in Bann zieht, folgt die KAB-Vorarlberg mit großem Erfolg. Heuer standen erneut vier Termine zur Auswahl. Der Start für die Strecke Rankweil – Einsiedeln erfolgte bei herrlichem Wetter am 15. Juni in Rankweil mit dem Besuch der Wallfahrtsmesse um 7:30 Uhr. Nach einem gemeinsamen Erinnerungsfoto vor dem Kirchenportal wurden die Rucksäcke geschultert und die erste Etappe in Angriff genommen. Unser Pilgerweg führte am ersten Tag auf dem Appenzellerweg über Brederis – Meiningen – Oberriet nach Eggerstanden.
Bei der St. Anna-Kirche in Brederis gab es die erste Rast und das „Danke für diesen guten Morgen“ erklang aus vollen Kehlen. Bald darauf erreichten wir das Zollamt Meinungen und im Schatten der Burg-ruine „Blatten“ wanderten wir hinauf nach Freienbach. In der neuerbauten Kirche machten wir Halt und bewunderten die Kirchenfenster mit den Wallfahrtskirchen Rankweil und Einsiedeln. Der Aufstieg auf die Alpe „Strüssler“ und „Neuenalp“ kostete einige Schweißtropfen. Nach einer ausgedehnten Pause, mit einem „Schnäpsle“ und gemeinsamem Lied erreichten wir das Gasthaus „Neues Bild“ in Eggerstanden. Eine feine Dusche und ein reichhaltiges Abendessen ließ die Mühen des Tages vergessen. Am nächsten Morgen wanderten wir über Appenzell – Gonten – Jakobsbad nach Urnäsch. Ein besonderer Höhepunkt war hier der „Barfußweg“ und die „Magdalena-Kapelle in Steinegg. Weitere Tagesetappen waren Wattwil und Rapperswil, ehe wir das Ziel unserer fünftägigen Pilgerwanderung Einsiedeln erreichten. Begünstigt durch das herrliche Wetter wurde diese Pilgerwanderung durch das landschaftlich schöne Appenzell und Toggenburg zu einem echten Naturerlebnis. Die Tagesstrecken von rund 20 km wurden von allen Teilnehmern ohne größere Probleme gut bewältigt.
Die Pilger genossen vor allem das Abschalten vom Alltag, das Auftanken in der blühenden Natur, aber auch die Gemeinschaft in der Gruppe. Bei der Ankunft in Einsiedeln stand allen die Freude über den erfolgreichen Verlauf der Pilgerwoche im Gesicht. Mühen und Strapazen waren vergessen und Großer Gott, wir loben dich“ ertönte dankbar aus tiefem Herzen. Mit dem Besuch der Klosterkirche und dem Chorgebet der Mönche fand diese Pilgerwanderung ihren Abschluss. Zurück ins Ländle ging es in flotter Fahrt mit der BB. Josef Rauch

Noch Plätze frei !

Weiterlesen: Jakobsweg Rankweil - Einsiedeln

Jakobsweg Einsiedeln - Interlaken

Do 14.06.2018 - Mo 18.06.2018

5770.png

Ort: Einsiedeln Interlaken

Leitung: Josef Rauch


Die Strecke von Einsiedeln nach Interlaken ist das zweite Teilstück des Jakobsweges durch die Schweiz. Der Weg ist gut markiert und es gibt auch gute Gasthäuser und Pilgerherbergen. Die Gesamtstrecke beträgt rund 115 km und ist – bei entsprechender Vorbereitung – in 5 Tagen gut zu bewältigen. Die Tagesetappen liegen zwischen 20 und 26 km. Die Pilger tragen die nötigen Utensilien im eigenen Rucksack mit. Wir nächtigen in einfachen Gasthäusern und Pilgerherbergen. Hier gibt es jeweils ein feines Abendessen und ein reichhaltiges Frühstück. Die Gruppengröße beträgt maximal 10 Personen. Die Rückfahrt von Interlaken erfolgt mit der Bahn. Bei einem Vorbereitungstreffen werden alle Detailfragen besprochen.Hier ein Überblick auf die Tagesetappen: 1.Einsiedeln - Brunnen 24km ca. 7 Std 2.Brunnen - Stans 24.5km ca. 7 ½ Std 3.Stans - Flüli-Ranft ca. 5 ½ Std 4.Flüli-Ranft - Brünig 22km ca. 6 Std 5.Brünig - Interlaken 23 km ca. 6 Std anschließend Rückfahrt mit SBB Die Anreise nach Einsiedeln und auch die Rückfahrt von Interlaken erfolgt mit der Bahn.

Noch Plätze frei !

Weiterlesen: Jakobsweg Einsiedeln - Interlaken

Auf dem Südtirol Weg

Di 04.09.2018

6078.png

Ort: Südtirol

Leitung: Hans Kremmel




Noch Plätze frei !

Weiterlesen: Auf dem Südtirol Weg

Jakobsweg Melk - Linz

Di 04.09.2018

6075.png

Ort: Oberösterrreich

Leitung: Hermann Müller


Eine Pilger-Wanderung durch eine reizvolle Landschaft, reich an Kulturschätzen, Schlössern und Wallfahrtsorten. Von Melk führt unser Weg, meist weit entfernt von Tourismus und Verkehr, durch Wald, Wiesen und Felder über Ybbs und Neustadtl, durch das hügelige Mostviertel mit seinen Obstbaumalleen und mächtigen Vierkanthöfen nach Wallsee und St. Pantaleon. Weiter geht es über Mauthausen nach Steyregg. Danach erreichen wir Linz und beenden unsere Pilgerwanderung mit dem Besuch der Basilika am Pöstlingsberg. Mit der Museumsbahn fahren wir zurück zum Hauptplatz und nach einer gemütlichen Einkehr geht es zum Bahnhof, wo uns der schnelle RailJet am Abend wieder nach Hause bringt.

Noch Plätze frei !

Weiterlesen: Jakobsweg Melk - Linz

Unterkategorien

   
© ALLROUNDER